Bikini

Der Bikini feiert Geburtstag – von Sommer, Sonne, Strand und Meer nicht mehr wegzudenken: Die Bikinis. In diesem Jahr feiert das knappe Stückchen Bademode seinen 65. Geburtstag.

1946 kreierte der französische Maschinenbauingenieur Louis Réard das zweiteilige Bademodell für Damen und stellte es am fünften Juli im Pariser Nobel-Bad „Molitor“ der Öffentlichkeit vor. Die Nackttänzerin Micheline Bernadini präsentierte das erste Exemplar, denn es fand sich kein Mannequin, das sich derart „nackt“ der Öffentlichkeit zeigen wollte. Badehose und Oberteil sorgten für hitzige Diskussionen, galten als schamlos und skandalös. Obwohl schon römische Schönheiten den Zweiteiler bevorzugten, wurde nun in vielen Ländern das Tragen der neuen Schwimmbekleidung verboten. Da die USA kurz zuvor Atombomben auf dem Bikini-Atoll gezündet hatten, hatte das umstrittene Kleidungsstück schnell seinen Namen weg: Bikini.

Bikinis setzten sich erst in den 60er Jahren als Mode-Hit durch

Noch in den 50er Jahren sorgten die Bikinis für Aufsehen: 1953 traute sich Marilyn Monroe einen zu tragen und im gleichen Jahr machte Brigitte Bardot im rosa karierten Zweiteiler von sich reden. Noch galt der Figur-modellierende Einteiler als Modediktat für weibliche Badebekleidung. Erst als 1962 die Schauspielerin Ursula Andress im James Bond-Film „Dr. No“ im gelben Exemplar aus den Fluten stieg, eroberten die Bikinis schlagartig die Herzen der Modewelt.

Wer heute die Wahl hat, hat die Qual… ob ultraknapper Mikrokini, stoffreicherer Tankini, Trikini oder Monokini: Heute sind Bikinis in fast jedem Kleiderschrank zu finden. Unterschiedliche Modelle können in Größe und Design miteinander kombiniert werden. Schon beim Einkauf sind Mixturen möglich. So bieten einige Hersteller sogar ausgewiesene „Mixkinis“ in ihrer Kollektion an. Verschiedenste Formen der beiden oberen Dreiecke sowie alle möglichen Varianten des Höschens sollen die positiven Seiten der weiblichen Figur hervorheben: vom Triangel-BH bis zum Bandeau-Oberteil, von der Panty bis zum Tanga. Die Saison beginnt im Frühjahr mit der Bikini-Diät für die Bikini-Figur. Das Rasieren der Bikini-Zone gehört für viele Fans ebenso dazu wie die nötige Bikini-Bräune, um den Zweiteiler und seine Trägerin ins rechte Licht zu rücken.